Banner


- Werbeeinschaltung zugunsten des Orgelvereins -

Startseite Über uns Geschichte

Pfarrbüro

Bernsteiner

Mag.(FH) Petra Bernsteiner, MA

T: 04242/23624-0
  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Öffnungszeiten
Di: 8-12 Uhr, Fr: 13-17 Uhr

Kirchenbeitrag

aichholzer

Beate Aichholzer

meixner

Annemarie Meixner

T: 04242/23624-15
  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Öffnungszeiten
Di: 16-19 Uhr
Do: 16-18 Uhr

.
Über uns

Beschreibungstext der Kategorie "Geschichte"



Pfarrhaus PDF Drucken
Geschichte
Geschrieben von: Admin   

Raum für Viele(s)

pfarrhaus_strassenseite1_wikipedia_220Das Pfarrhaus ist eine evangelische "Erfindung". Da die Reformatoren sich eindeutig gegen den Zwangszölibat aussprachen, wohnen seit der Reformation die Pfarrer – und viel zu spät auch die Pfarrerinnen – mit ihrer Familie im Pfarrhaus.

Weiterlesen...
 
Kirche im Stadtpark PDF Drucken
Geschichte

Evangelische Kirche im Stadtpark (Foto: Johann Jaritz)Die Kirche im Stadtpark gibt unserer Pfarrgemeinde auch ihren Namen. In ihr feiern wir an allen Sonn- und vielen Feiertagen Gottesdienste. Auch die Taufen und Trauungen finden in aller Regel hier statt. Regelmäßig laden wir zu Konzerten ein oder stellen die Kirche für Konzerte zur Verfügung.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Geschichte und Architektur der Kirche vor.

Wenn Sie wissen möchten, wann die nächsten Gottesdienste und Konzerte stattfinden, finden Sie hier eine Terminübersicht

Die Kirche ist außerhalb von Gottesdiensten und Veranstaltungen geschlossen, wir öffnen Sie aber gerne Interessierten während unserer Bürozeiten. Für kurze Gruppenführungen bitten wir um Voranmeldung im Pfarrbüro.

Weiterlesen...
 
Geschichte der Evangelischen in Villach PDF Drucken

Die Geschichte der Evangelischen in Villach beginnt lange vor der Geschichte der Evangelischen Pfarrgemeinde.

Reformationszeit bis 1900

sigmund_von_dietrichstein_220Bereits 1523, also nur sechs Jahre nach Luthers Thesenanschlag in Wittenberg machten sich die neuen religiösen Bestrebungen der Reformation in Villach bemerkbar. In der wichtigen bambergischen Handelsstadt lebten damals etwa 4000 Menschen. Es waren Bergleute, Studenten und Kaufleute, die den evangelischen Glauben in die Stadt brachten. Bürgerschaft und Rat förderten die Reformation von Beginn an und bemühten sich um einen reformatorischen Prediger. Dieses Bemühen führte dazu, dass der steirische Landeshauptmann Sigmund von Dietrichstein 1526 dem Rat der Stadt seine Patronatskirche St. Jakob (heute Stadtpfarrkirche) übergab. In der entsprechenden Urkunde verpflichtet er den Rat, "das Wort Gottes dort klar, lauter und ohne alle menschlichen Zusätze" predigen zu lassen.

Weiterlesen...