Banner


- Werbeeinschaltung zugunsten des Orgelvereins -

Startseite Artikel Gemeindeleben 2014-10-31: Auf den Spuren der Reformation
.
2014-10-31: Auf den Spuren der Reformation PDF Drucken
Geschrieben von: Admin   

Reformationstag Collage

Jung & Alt, Groß & Klein

feierten am 31. Oktober miteinander Gottesdienst zum Reformationstag 2014 - sozusagen mit allen Sinnen. Pfarrerin Astrid Körner vermittelte „Reformation“ mit viel Einsatz und Engagement. „Auf den Weg machen, den eigenen Glauben zu erforschen.“ Das taten wir auch mit viel Begeisterung in unserer Kirche. Beim Rundgang zu den 4 Stationen zum Thema konnten Kinder und Erwachsene das spüren und wahrnehmen. Da wurden Bibeln in verschiedenen Übersetzungen angeschaut, angefasst und „begriffen“. Einen „verschlüsselten“ Vers aus dem Galaterbrief, Kap. 3 konnten wir „übersetzen“: „Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus“.

Hören - Verstehen - Worte

„Fühlen und Benennen“ unserer Bitten und Anliegen bei der Klagemauer. „Prüfen - Handeln“ beim Thesenanschlag. Was ist uns wichtig? Zuletzt noch „Sehen - Deuten - ins Bild setzen“ - hier waren vor allem die Kinder in ihrem Element und malten hingebungsvoll. Ein berührender, sehr bewegter und fröhlicher Gottesdienst zum Reformationsfest 2014. Wir durften vieles mit nach Hause nehmen dürfen. „Gut, dass wir einander haben. Gut, dass wir einander sehn. Gut, dass wir nicht uns nur haben, dass der Kreis sich niemals schließt. Sorgen, Freude, Kräfte teilen und auf einem Wege gehen. Und dass Gott, von dem wir reden, hier in unserer Mitte ist“, sangen wir zum Abschluss gemeinsam.

(Text: Marianne Helsch, Fotos: Gerhard Heinzl)