Banner


- Werbeeinschaltung zugunsten des Orgelvereins -

Startseite Artikel Gemeindeleben
.
Aus dem Leben der Gemeinde


2015-05-24: Viele Konfirmierte jubelten PDF Drucken
Geschrieben von: Admin   

konfi 50 1 2015 mod

Pfingstsonntag - schon langsam eine Tradition in unserer Pfarrgemeinde: die Jubelkonfimation! 23 Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 1965 und auch einige aus dem Jahrgang 1955 haben sich einladen lassen, gemeinsam zu feiern, sich zu erinnern und auf die bisherige Lebensstraße zurückzublicken. Gefeiert hat diesen festlichen Gottesdienst mit den Jubilaren und uns allen Superintentendent Manfred Sauer mit bewegten Worten, auch in seinen Predigtgedanken - dass der Heilige Geist unser Lehrmeister sein möge, Unterschiedlichkeit befruchtend sein kann - dass wir Neues entstehen lassen dürfen - dass der Heilige Geist unser Lehrmeister sein möge, inspirierend und nachhaltig - gab er allen mit auf den weiteren Lebenswegen.

konfi 60 1 2015 mod

Die musikalische Mitgestaltung hatten Ulli Themessl an der Orgel und EMan Christian Wiedenig übernommen, der  u.a. mit seinem zu Herzen gehenden „Hallelujah“ Geist und Seele erwärmte. Wir haben den Mai, die Blumen und den „Geist der Gnaden“ besungen. Alle Jubilare wurden (einzeln!) noch einmal mit ihrem Konfirmationsspruch gesegnet, und durften beim gemeinsamen Abendmahl Zuspruch und Stärkung erfahren. Der festliche Vormittag fand seinen Abschluss im Hyrenbachsaal - mit einem  kleinen Buffet - liebevoll und köstlich vorbereitet durch das Veranstaltungsteam - im gemütlichen Zusammensein, Gedankenaustausch und Lebensgeschichten erzählen. Eine gelungene, schöne Jubelkonfirmation, die uns ermutigt auch im nächsten Jahr wieder zu diesem schönen Fest einzuladen.

(Text: Mariann Helsch, Fotos: Gerhard Heinzl, Alle Fotos stehen auch hier zum Gratisdownloaden zur Verfügung.)

 
2015-05-16/17: Konfirmationen 2015 PDF Drucken
Geschrieben von: Admin   

Konfi 2015 A1

38 Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich getraut. Sie wollten sich konfirmieren lassen und haben sich ein halbes Jahr auf ihre Konfirmation vorbereitet. Begleitet wurden sie dabei von Pfarrerin Astrid Körner, Diözesanjugendreferentin Kirsten Kemmerer und 6 jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Nun war es soweit, der große Tag der Konfirmation gekommen. Eltern und Paten, Verwandte, Freunde und Gemeinde haben die beiden festlichen Gottesdienste mitgefeiert. Mit altvertrauten Worten neben Gedanken und Aussagen, wie etwa bei Psalm 23: „Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser“ oder „Er gibt mit immer wieder einen Augenblick der Stille, eine Atempause, in der ich zu mir komme.“ Wir hörten Glaubenssätze der Konfirmandinnen und Konfirmanden und antworteten mit dem altvertrauten Glaubensbekenntnis. Ermutigende und frohmachende Gewissheit gab es in den Predigtgedanken von Pfarrerin Körner und Jugendreferentin Kirsten Kemmerer (am 2.Tag) „Salz der Erde - „Licht der Welt“ - das Böse mit dem Guten überwinden. Dazu berührende Segnungen der „Konfis“ durch Pfarrerin Körner, Jugendreferentin Kemmerer und MitarbeiterInnnen. Kurator Dr. Kohlmayr begrüßte die nunmehr Konfirmierten mit herzlichen Worten und der Einladung als jetzt mündige Gemeindeglieder dabei zu sein und mitzugestalten in unserer Pfarrgemeinde. Gemeinsam feierten wir das Heilige Abendmahl. Zu erwähnen sei noch die musikalische Gestaltung dieses Festgottesdienstes durch Thomas Körner am Saxophon und Ferdinand Bambico an der Orgel. Hinreißend interpretiert von den beiden das Schlusslied:  „Hevenu schalom alechem - wir wünschen Frieden euch allen“. Am Ende dieses Rückblicks soll stellvertretend für alle Konfirmierten der Glaubenssatz von Philipp Plasounig stehen: „Ich glaube an Gott, weil ich ihm vertrauen kann!“ (Text: Marianne Helsch)

Konfi 2015 B 

Alle Fotos (384!) stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung, und zwar:

Gruppe A (16.05.2015) und Gruppe B (17.05.215)

 
2015-05-08: Mozart tanzte Tango PDF Drucken
Geschrieben von: Admin   

mozarttanzttango 3

Im Rahmen der "Geistlichen Abendmusik" spielte CCC "Mozart tanzt Tango". Alle waren gespannt, wer sich hinter dem Namen versteckt. CCC steht für Carinthian Clarinet Consort. Die Musiker sind Adalbert Tölgyes (1. Klarinette und verbindende Worte), Kerstin Miklautz (2. Klarinette), Christian Hanke (Bassetthorn) und Walter Huß (Bassklarinette). Wir waren überrascht über den bunten Bogen, der sich von "Eine kleine Nachtmusik" bis zum Tango spannte. Das Publikum hörte gefesselt zu, die Begeisterung und Freude, mit der die Musiker spielten, übertrug sich auf die Zuhörer. Es war ein Konzert der ersten Klasse, das sehr viele Besucher genießen dufrten. CCC: Charakter, Charme, schade, dass man Grandios nicht mit C schreibt.

(Text: Doortje Wagner, Foto: Gerhard Heinzl)

 
2015-04-19: Das war "Bach mit Zugabe" PDF Drucken
Geschrieben von: Admin   

Collage Bachkantaten Frhling 2015

Ein hochmotiviertes Ensemble - Projektchor und Orchester mit Solisten unter der musikalischen Gesamtleitung von Dr. Orthulf Prunner - erfreuten und berührten das zahlreich erschienene Publikum mit zwei weiteren Kantaten des großen Meisters Johann Sebastian Bach (1685-1750). Die Choralkantate „In allen meinen Taten“ hat er ohne besonderen Anlass komponiert, in Leipzig im Jahr 1734, da war Bach bereits dort 11 Jahre Thomaskantor, 27 Jahre bis zu seinem Tod im Jahr 1750 hatte er dieses Amt inne. Unzählige Kantaten sind in dieser Zeit entstanden. Auch die zweite Kantate des Abends „Himmelskönig sei willkommen“, 1714 uraufgeführt in Weimar zum Palmsonntag, am 25. März, wurde mit viel Begeisterung und Hingabe musiziert. Eingeleitet hat Orthulf Prunner diesen wunderbaren Abend mit einem Orgelwerk Joh. Seb. Bach's. Marianne Helsch sprach verbindendende Wort in Vertretung von Pfarrerin Astrid Körner. Zum Abschluss ließen sich die Ausführenden natürlich zu einer schönen Zugabe bewegen. "Himmelskönig sei willkommen. Lass' auch uns dein Zion sein. Komm herein. Du hast uns das Herz genommen." Den Nach- und Ausklang gab's traditionell im Hyrenbachsaal mit einem köstlichen Buffet und fröhlichem Zusammensein. Mit dem Erlös kauft das Pfarramt Lebensmittelgutscheine, die das ganze Jahr hindurch an Bedürftige unserer Stadt weitergeben werden. Der Termin für die "Jubiläums-Bachkantaten" (30 Jahre) im Herbst steht auch fest. Es ist Sonntag, der 15. November 2015, 18:00 Uhr. Wir freuen uns!

(Text: Marianne Helsch, Fotos: Gerhard Heinzl)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 27